solip.de
Intel Channel Partner
Lancom Reseller
  • SiteLinks

  • TechBlog

  • Translator

Archiv für Mai, 2012

Outlook: Einstellungen der E-Mail-Konten sichern

Erstellt von solip am 17. Mai 2012

Kleine Anleitung wie man die Einstellungen von Outlook-Konten sichert um sie nach einer neuen Installation wieder herzustellen.

Outlook speichert seine Konto-Einstellungen in der Registry an diesem Ort:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Windows Messaging Subsystem\Profiles\Outlook\9375CFF0413111d3B88A00104B2A6676

Mit dem Registry Editor regedit.exe kann man also zu dieser Stelle navigieren und diesem Zweig über das Kontextmenü in eine .reg Datei exportieren.

Die .reg Datei lässt sich per Doppelklick von einem lokalen Laufwerk jederzeit wieder importieren. Bei einer Neuinstallation von Office oder Outlook sollte dies geschehen bevor Outlook das erste mal gestartet wird.

Abgelegt unter Internet & E-Mail | Keine Kommentare »

Datenträgerbereinigung: Alte Dateien komprimieren rückgängig machen

Erstellt von solip am 17. Mai 2012

Die Datenträgerbereinigung von Windows bietet an, alte Dateien zu komprimieren.

Gemeint ist damit, das ältere Dateien mit dem Windows-eigenen Compact komprimiert werden. Sollte doch auf sie zugegriffen werden, dauert es vielleicht ein klein wenig länger. Aber sonst ändert sich nichts, außer das man unter Umständen einigen Platz gewinnen kann. Komprimierte Dateien erscheinen im Explorer zumeist in anderer Darstellung wie z.B. blauer Schrift.

Wurde die Komprimierung versehentlich durchgeführt, so kann der laufende Vorgang abgebrochen werden oder auch nicht.

Rückgängig machen lässt sich die Aktion für ein gesamtes Laufwerk so:

– Eingabeaufforderung als Administrator öffnen
– cd c:\
– COMPACT /S:C:\ /U /I /F

Abgelegt unter Windows | 1 Kommentar »

Individuelle Apache-Konfigurationen mit Plesk-vhosts

Erstellt von solip am 11. Mai 2012

Wie man Domains in Plesk individuell anpasst – denn Änderungen der httpd.include sind ohne Effekt.

Häufig wird versucht, Änderungen am Webserver auf einem Plesk-System in der Datei /var/www/vhosts/*domain*/conf/httpd.include (o.ä. je nach Distribution) durchzuführen. Dies funktioniert aber nicht oder nur kurz weil diese Datei zwar korrekt aussieht und dies auch tut, aber vom Verwaltungssystem einfach neu geschrieben wird bei Bedarf.

Die Ursache dafür ist in der Datei selbst beschrieben, wird aber oft übersehen:

# ATTENTION!
# DO NOT MODIFY THIS FILE OR ANY PART OF IT. THIS CAN RESULT IN IMPROPER PLESK
# FUNCTIONING OR FAILURE, CAUSE DAMAGE AND LOSS OF DATA. IF YOU REQUIRE CUSTOM
# MODIFICATIONS TO BE APPLIED TO THE CONFIGURATION, PLEASE, PERFORM THEM IN THE
# FOLLOWING FILE(S):
# vhost.conf

Also legt man im gleichen Pfad (conf der Domain) eine Datei vhost.conf an und trägt dort die Änderungen ein. Hier sind alle Apache-Direktiven für einen Virtualhost zulässig.

Anschliessend veranlasst man Plesk, diese Änderungen zu übernehmen:

Plesk 9 und früher: /usr/local/psa/admin/bin/websrvmng -a -v
Plesk 10 und folgende: /usr/local/psa/admin/bin/httpdmng –reconfigure-all

Abgelegt unter Plesk | Keine Kommentare »